400 Jahre Dreifaltigkeits-Kirche Oberbalzheim

Altarbild Dreifaltigkeits-Kirche

Im Jahre 1608 wurde die Dreifaltigkeits-Kirche in Oberbalzheim von Servatius Ehinger, Ratsältester von Ulm, als Schloß-Kirche für die evangelische Schloßherrschaft erbaut.

Sie war damit die als erste erbaute evangelische Kirche im Oberland.

 

Auf dem Altarbild kniet betend die Stifterfamilie vor dem Gekreuzigten.

Links kniet Servatius Ehinger, hinter ihm ist ein früh verstorbener Sohn dargestellt.

Rechts vom Gekreuzigten die beiden Ehenfrauen, vorn Maria Besserer, 1568 gestorben und dahinter Regina Neidhardt, die 1606 die zweite Ehefrau wurde und 1635 verstarb.

 

Durch die Stiftung der Dreifaltigkeits-Kirche in Oberbalzheim hat Servatius Ehinger ein dauerndes Gedenken hinterlassen und die mit einer reich gerahmten Gedenktafel hervorgehoben.

Gedächtnistafel des Servatius Ehinger

Zu Ehrn hayliger Dreifaltigkeit

ist die Kirch gebaut und prait

Im Jahr Sechzehnhundert Acht

Gotts Wort allezeit wolbetracht

Und laß dir solches sehr lieb sein

Vorab Gott selb und nechsten dein

Denen auch zdienen schuldig bist

wilt anderst sein ain rechter Christ

Sonderlich thue guts den Armen

So wirt sich Gott auch dein erbarmen

Und dirs vergelten vilfelttlig

allhie zeitlich und dort ewig

Wellest auch dein Gaab einlegen

in den Almußstockh zugegen

sambt diser Tafel darneben

Gott geb uns allen Ewigs leben